Die Herstellung orthopädischer Schuhe, Einlagen oder anderer orthopädischer Hilfsmittel beinhaltet auch heute noch einen Großteil an Handarbeit. Zwar gibt es heute schon viele technische Hilfen Maße zu nehmen, Füße zu scannen oder Formen zu digitalisieren. Die Umsetzung bis das fertige Produkt zu Ihnen passt hat danach noch einen langen Produktionsweg zu durchlaufen. Maschinen und Computer unterstützen unsere Arbeit doch die Erfahrung der Mitarbeiter und die Umsetzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in das Hilfsmittel sind unersetzlich.

Der Fußabdruck (Trittschaum) bildet auch heute noch die Basis für Ihre individuelle orthopädische Einlage. Dieses wird ersetzt heute moderne Scannertechnik.

Weitere Maße des Trittschaumes werden durch den 3D Scanner digitalisiert um hieraus weitere Modelle zu fertigen, sei es für Einlagen oder Masschuhe (BILD).
Bei einer Massschuheversorgung kommt es vor der endgültigen Fertigung immer zu einer Anprobe eines Probeschuhs (BILD), um die Messdaten und die gegegeben Form zu überprüfen. Hier ist wieder das Handwerk gefragt, denn keine Maschine, kein Computer kann die Erfahrung des Orthopädieschuhmachermeisters ersetzen.

  • Kontakt

    ortho-top GmbH & CO KG
    Merkatorstraße 2
    41515 Grevenbroich

    Tel.: 02181.75693-0
    Fax: 02181.75693-22

    info@ortho-top.de
    www.ortho-top.de
  • Unsere Zertifikate

  • Soziale Netzwerke

  • Unsere Öffnungszeiten

    Mo, Di, Do, Fr: 8.30 – 18.00 Uhr
    Mi: 8.30 - 15.00 Uhr
    Samstags geschlossen