ortho-top Magazin

Venenmessaktion

Bei Venen handelt es sich um Blutgefäße, die das Blut zum Herzen führen. Die Hauptaufgabe übernehmen hierbei die Beinvenen, die mit Hilfe der „Muskelpumpe“ (Beinmuskulatur) das Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen befördern. Sogenannte Venenklappen verhindern, sofern diese voll funktionsfähig sind, ein Rücksacken des Blutes in die Peripherie und fangen bei Belastung die auf die Venen einwirkenden Kräfte auf. Sind die Klappen in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigt oder gar zerstört, wird das Blut durch die Arbeit der Beinmuskulatur statt in den tiefen Venen herzwärts, teilweise in die äußeren Venen gepresst. Überlastung und Zerstörung des oberflächlichen Venensystems sind die Folge. Besenreiser, Krampfadern oder auch Thrombosen sind Krankheitssymptome, die Auftreten können.

ortho-top empfiehlt Ihnen daher eine regelmäßige Überprüfung Ihrer Venenfunktion. Unser medizinisch geschulte Fachexpertin, Christin Hebbe, führt bei Ihnen mit Hilfe modernster Technik einen Venenfunktionstest durch.


Vorgehen bei der Venenmessung

Oberhalb des Innenknöchels messen Infrarotsensoren, wie gut das Blut während eines vorgegebenen Bewegungsablaufes aus den Venen gepumpt wird. Die venöse Wiederauffüllzeit wird innerhalb des Messvorgangs ermittelt.
Die Messung ist berührungs- und schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Anhand der ausgelesenen Daten können unsere Experten unmittelbar nach der Messung die Funktionsfähigkeit der Venen einschätzen und Ihnen gegebenenfalls einen Arzt zur Weiterbehandlung empfehlen.

Feststellen eines Venenleidens


Sollten wir bei Ihnen ein Venenleiden feststellen werden wir Sie selbstverständlich mit unserem Fachwissen zum Thema Venengesundheit unterstützen und Ihnen bei der individuellen Auswahl eines Kompressionsstrumpfes unterstützen.
Lassen Sie sich von uns beraten!

Venenmessung, 05. Mai 2022

  • kostenlos
  • kontaktlos